33. München-Marathon / 51. Schwarzwald-Marathon / Balderneysee

Nicht  die Landtagswahlen, sondern der 33. München-Marathon lockte Tausende Teilnehmer und Besucher in die bayerische Landeshauptstadt. So auch ein Team vom Lauftreff Lüdinghausen, das ein verlängertes Wochenende unter dem blau-weißen Himmel verbrachte.

Bei herrlichem Sommerwetter gingen rund 5000 Marathonis auf die 42,195 Kilometer durch die Stadt. Ziel war das ehrwürdige Olympiastadion. Hier überquerte Andreas Koch nach 3:09:03 Stunden auf dem 194. Platz die Ziellinie. Karl Berndstrotmann benötigte 3:36:01 Stunden (Rang 875) und Hubert Niehoff 4:13:41 Stunden (Platz 2536). Als das große Feld von fast 7000 Startern über die Halbmarathondistanz um 13.30 Uhr ins Rennen geschickt wurden, hatten die Läuferinnen und Läufer mit den hohen Temperaturen zu kämpfen, bis auch sie das Olympiastadion erreicht hatten. Thomas Holtmann erreichte nach 1:52:38 Stunden auf Platz 1.861 das Ziel, Anja Kriens nach 2:07:59 auf Platz 4043, Manfred Neuhaus nach 2:11:12 Stunden auf Rang 4393 und Moni Huesmann bei ihrem ersten Halbmarathon nach 2:16:45 Stunden als 5005. Für die 10 KM-Distanz hatten sich über 3000 Athleten gemeldet. Für Sina Burmeister stoppte die Uhr nach 54:47 Minuten (Rang 729) und für Thorsten Wojto nach 1:04.03 (Platz 1671).

Sascha Köcher vom Lauftreff hatte sich für den Halbmarathon beim 51. Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen gemeldet. Eine sehr anspruchsvolle Strecke, bei der die ersten 13 KM nur bergauf führten. Nach 2:01:30 Stunden hatte er das

Ziel auf dem 462. Platz beendet. Beim ältesten deutschen Marathon „Rund um den Balderneysee“  in Essen ging Matthias Stobbe über die Seerunde mit 17,4 Kilometer an den Start. Im Feld der 662 Finisher über diese Distanz belegte er in 1:29:03 Stunden den 163. Platz. 

RheinEnergie Marathon in Köln

Der RheinEnergie Marathon in Köln eine Mischung aus Top und Breitensport, an die sich am Sonntag über 27.000 Läufer gewagt haben. Einer von ihnen war vom Lauftreff Lüdinghausen Jürgen Bathen. Er kam mit 3:11:30 (317. Platz / 41 Platz AK) am Kölner Dom, mit neuer Bestzeit, ins Ziel. 

Eröffnung der neuen Laufstrecken um die Burg Vischering

Zwei neue Laufstrecken rund um die Burgen Lüdinghausen und Vischering wurden durch den Kreis Coesfeld auf Strecke gebracht. Eine Runde ist etwa 2,6 Kilometer lang, die andere rund elf Kilometer. Bei Temperaturen über 30 Grad hatten es sich neben den Mitgliedern des Lauftreffs Lüdinghausen auch zahlreiche Sportler der benachbarten Laufriegen aus Nordkirchen, Senden, Olfen, Hohenholte und weitere Hobbyläufer nicht nehmen lassen, die Strecken als erste offiziell in Angriff zu nehmen. Die Idee zu den Laufrunden hatte Andrea Hahn aus dem Bildungsbüro des Kreises. Sie erläuterte, dass eine ähnliche Strecke in Hohenholte geplant sei. Die kürzere Strecke von 2,6 Kilometern führt durch die „StadtLandschaft“ und bietet Aussichten auf beide Burgen. Sie ist im Dunkeln durchgehend beleuchtet. Die längere Runde erstreckt sich über elf Kilometer entlang der Stever und durch die Münsterländer Parklandschaft. Nach dem Durchschneiden des Bandes gingen die Läufer in drei Gruppen, die sich auf Aufforderung des Lauftreffs unter Federführung von Michael Beer zusammenfanden, auf die Strecken: Die kürzere Runde wurde mehrfach in Angriff genommen, auf der längeren Strecke liefen die etwas Schnelleren vorneweg, die zweite Gruppe erhielt beim begleiteten Laufen interessante Hintergrundinformationen über die Geschichte der Region.

Bertlicher Straßenläufe - Halbmarathon

Bei idealen Laufwetter starten die drei Läufer von Lauftreff Lüdinghausen bei den Bertlicher Straßenläufen in Herten. Bei dem Halbmarathon kam Jürgen Bathen mit einer Zeit von 1:32:48 (7 Platz), Hubert Niehoff mit 1:46:57 (25. Platz) und Thomas Holtmann mit 1:55:10 (47. Platz) ins Ziel. Gekörnt wird die Leistung mit dem ersten Platz in der Mannschaftswertung.

 

 

Weitere Beiträge ...