Weihnachtsfeier des Lauftreffs!

Völlig unerwartet erschien uns auf der alljährlichen Weihnachtsfeier der Nikolaus.
Aus seinem eigentlich wohlverdienten Urlaub, erreichte ihn noch eine Terminanfrage.
Am 17.12. feiert der Lauftreff auf dem Hof Vormann in Seppenrade.

„Eigendlich ist das ja schon fast ein Termin für den Kollegen Weihnachtsmann, der hat aber schon so viel Stress, da hab ich mich nochmal aufgerappelt…“

Dann verteilte der Nikolaus so allerhand:
Anekdoten aus der vergangenen Laufsaison; Lob für erbrachte Leistungen, sowohl sportlich, als auch eingebrachtes Arrangement für den Lauftreff; viele viele schöne Geschenke.

Dafür Dank an all die Gönner, die in den letzten Wochen vom „Guten Bekannten des alten Mannes“ kontaktiert wurden und an seine Helfer und Helferinnen.

Münster-Marathon e.V.
Sportverein Vorwärts Hiddingsel 1929 e.V.
Laufschule, David Schönherr,Münster
Laufsport Bunert, Dortmund
Sportorthopädie Dahlmann, Münster
Active Laufshop, Münster
ZfS - Zentrum für Sportmedizin, Münster
Michael Bomholt Schuhhaus, Nordkirchen
Running Soccer Store, Dülmen
Autohaus Kaiser, Lüdinghausen
Hoffleischerei Vormann, Lüdinghausen
Rollhouse, Lüdinghausen
Bresi Store, Rathenow
Frisör Herbert, Lüdinghausen
Sanitätshaus E. Kraft, Lüdinghausen
Zeitraum, Elisabeth Lohmann, Lüdinghausen
Bäckerei Holtermann, Lüdinghausen

34. Nikolauslauf TSG Dülmen / Abschluss der Streiflichter Laufserie 2019

Am Samstag, den 07.12.2019 fand für viele Lauftreff’ler der letzte lokale Wettkampf des Jahres 2019 statt. Gleichzeitig wurde aber auch schon der Grundstein für eine erfolgreiche Laufsaison 2020 gelegt. Der Nikolauslauf, ein Spendenlauf, bei dem Gesamterlös durch Startgelder, Kuchen-, Kaffee-, und Würstchenverkauf zugunsten der Kinderkrebshilfe gespendet wird, steht nicht mehr in der Wertung der Streiflichter Laufserie. So stehen die Ergebnisse, welche über das gesamte Jahr gesammelt wurden, bereits fest. Viele zu Gunsten der Lüdinghauser Athleten. Für den Nikolauslauf in Dülmen hat der Lauftreff LH in den letzten Jahren den Brauch erschaffen, dass bei diesem Wettkampf der Spaß im Vordergrund stehen soll und gemeinsam in einer Gruppe die Königsdistanz über 10000m gelaufen wird. Dabei wird sich an der Geschwindigkeit des/der langsamsten Läufers/Läuferin orientiert. In diesem Jahr fanden 13 Läuferinnen und Läufer, sowie viele mentale, seelische und lautstarke Unterstützer des Lauftreff’s den Weg zum TSG Stadion, den Austragungsort. Sascha Köcher, AK M45 lief an diesem kühlen, verregneten und grauen Wochenendtag den Triple-Run (2,5km, 5km, 10km). Ein Gesamtpensum von 17,5 Pistenkilometer. Richard Deters, AK M60 erlief das Double (5km, 10km) und erreichte an diesem Tag die Träpchenplätze 1.-3. jeweils genau einmal inkl. des SL-Serien Altersklassenplatzes.  Alle anderen Läuferinnen und Läufer an diesem Tag legten die 4 * 2,5km flachen, asphaltierten Runden gemeinsam in ~ 57:30 Minuten nieder. Der Zieleinlauf in Stadion nach vier Runden erfolgte wohlwollend nummernsortiert und in Form einer „Polonäse“. Ein großer Dank gilt den zahlreichen Unterstützern am Streckenrand (Maskottchen Ecki mit Megaphone, Thomas Holtmann, Katja Kopperschläger und Ulli Beer). Die Stimmung war Klasse. Ebenfalls zu Ehren ist Carmen Gosmann, welche an diesem Tag, ihre Rückkehr nach monatelanger, krankheitsbedingter Pause, mit einem hervorragenden Ergebnis feiern durfte. Die Obligatorische Siegerehrung im Anschluss des Laufes im Vereinsheim des TSG war wie zu erwarten ein „absahen“ von Urkunden und Frühstücksgutscheinen für den Lauftreff Lüdinghausen. So wurden insgesamt 10 Läuferinnen und Läufer mit besonderer Leistung geehrt. Nachzulesen im Bericht „Heimrennen Calling“ auf der Internetseite www.lauftreff-luedinghausen.de. Einen Titel, den der Lauftreff in diesem und in den vergangenen Jahren noch nicht für sich gewinnen konnte, ist der für das größte teilgenommene Team der Laufserie. Lediglich 2 Startplätze haben uns in diesem Jahr gefehlt zum Lauftreff Hohenholte. Also appelliere ich nun an euch mit der Bitte um eine rege Teilnahme der Serie 2020! Vielen Dank an das gesamte Team aus diesem Jahr. Es hat sehr, sehr viel Spaß gemacht im Dress des Lauftreff Lüdinghausen an die etlichen Startlinien gegangen zu sein. Nächste Termine: 17.12.2019 Weihnachtsfeier Hof Vormann sowie 31.12.2019 Silvesterlauf am Stadion.

Athen Marathon 2019

Den Namensgeber aller Marathonläufe, die Originalstrecke von Marathon in die griechische Hauptstadt Athen, nahmen Silvia Rusche und Karl Berndstrotmann vom Lauftreff Lüdinghausen am Sonntag in Angriff. Manfred Neuhaus, der diesen Lauf vor einigen Jahren schon absolviert hatte, musste aufgrund einer Verletzung die Teilnahme am geplanten Lauf über 10 Kilometer absagen, flog aber als „Reiseleiter“ mit. Bei angenehmen Temperaturen, aber auch einigen Schauern erfolgte um 9:00 Uhr der Startschuss im nordöstlich von Athen gelegenen Marathon, nachdem alle Läufer zuvor mit erhobener Hand den traditionellen Schwur auf Fairness abgegeben  hatten. Rund 18000 Läufer aus 120 Ländern machten sich auf die Laufstrecke, die sich mit 400 Höhenmetern als recht anspruchsvoll herausstellte. Karl Berndstrotmanns erster Satz, als er nach 3:42:44 Stunden das Ziel auf Rang 1792 bei den Männern erreicht hatte, „Jetzt ist mir auch klar, weshalb der Bote Pheidippides seinerzeit im Ziel tot umgefallen ist”. Der Legende nach lief dieser Athener 490 vor Christus von Marathon zum Areopag in Athen, um die Siegesmeldung bei der Schlacht über die Perser in der Marathonebene zu überbringen. 1896 fand der erste neuzeitliche Marathon im neu errichteten Panathinaikos Stadion statt. Es ist ein prachtvoller Marmorbau. Silvia Rusche überquerte nach 4:12 Stunden auf Platz 586 unter den 5277 Frauen die ehrwürdige Sportstätte. Neben dem Lauf hatte das Trio noch den Besuch vieler Sehenswürdigkeiten aus dem antiken Athen auf dem Reiseprogramm.

 

20. Steverlauf Senden

Am Samstag, den 10.11.2019 lud der ASV Senden zum Jubiläumslauf unter dem Motto „Senden Läuft“, Läuferinnen und Läufer aus der umliegenden Region zum Wettkampf in den Sportpark ein. Die erst kürzlich neu vermessenen Strecken vom DVL über die 5km und 10km entlang der Park- und Kanalseitenwege war bestens vorbereitet für das Rennen. Der Veranstalter ASV Senden, sorgte rundum für einen reibungslosen, läuferfreundlichen und „familiären“ Nachmittag. So wurden die Strecken 1000m, 3000m, 5000m bis zur Königsdistanz über 10000m angeboten. Der Rundkurs, eine 2,5km lange Strecke, enthielt in diesem Jahr dank des trockenen, sonnigen, windstillen und angenehm kühlen Wetters von 8 Grad Celsius, wenige Schikanen. Optimal Bedingungen also für den Lauftreff Lüdinghausen inklusiver seiner Athleten an die Startlinie zu gehen. So machten sich sieben Läufer auf nach Senden. Der erste Startschuss an diesem Tag ertönte für Guido Steiner AK M50 um 13:50 Uhr. Er finishte die 5000m in einer Zielzeit von 20:07min und einem 2. Altersklassenplatz. Zur Königsdistanz von 10km starteten gleich sechs Lauftreff-Heizer von 99 Starterinnen und Startern. Linus Nibbenhagen AK MU23 lief als erster Lüdinghauser ins Ziel am Stadion ein. Er finishte in 39:22 Minuten und einem 2. Gesamtplatz von allen Startern. Kurz gefolgt von dem „invaliden“ Andreas Koch AK M45, der nach Leistenbruch OP eine unglaubliche Zeit von 41:07 Minuten und einem 2. Altersklassenplatz hinlegte. Lukas Ortmann AK MU23 wurde mit einer Zeit von 42:06 Minuten 2. Altersklassenplatz. Gefolgt von Guido Steiner, welcher nach intensivem 5000m-Lauf, in 44:30 Minuten die Ziellinie überquerte. Nächster Läufer Jürgen Bootsmann AK M60 rannte eine 44:46 Minuten Zeit und wurde Altersklassensieger. Richard Deters AK M60 erlief die Stecke in 45:41 Minuten und rundete die klasse Ergebnisse der Lauftreffler an diesem Tag ab. Maskottchen „Ecki“ sorgte mit seiner guten Laune und seinem Dezibelspielzeug für ausgelassene Wettkampfstimmung am Streckenrand. Im Anschluss an den Lauf wurde die Siegerehrung sehr schnell und professionell durchgeführt. Für das leibliche Wohl der Läuferinnen und Läufer wurde ebenfalls bestens gesorgt. Bis nächstes Jahr. Nächste Laufveranstaltung: Nikolauslauf Dülmen, 07.12.2019.